Stephan Hirschpointner

Stephan Hirschpointner
Stephan Hirschpointner
Stephan Hirschpointner, 1991 geboren, studierte Schauspiel von 2011 bis 2015 an der Kunstuniversität Graz. Als künstlerische Diplomarbeit erarbeitete er die Stückentwicklung GEBOREN ZU WERDEN WAR DAS GRÖßTE, WAS ICH BISHER ZUSTANDE GEBRACHT HABE zu den Themen nationale Identität und Heimat im Volkskundemuseum Graz. Während seines Studiums spielte er u.a. am Schauspielhaus Graz im Musical CABARET (Regie: Ingo Berk) und im MUMUTH Graz in der Produktion IN LOVE (Regie: Axel Richter, Ute Rauwald u.a.). Für KATZELMACHER (Regie: Nina Mattenklotz) wurde sein Jahrgang beim Theatertreffen deutschsprachiger Schauspielstudierender 2014 mit einem Ensemblepreis ausgezeichnet. Sein Erstengagement führte ihn bereits Ende der Spielzeit 2014/15 an das Junge Theater Regensburg, wo er u.a. mit Ekat Cordes, Jule Kracht und Maria-Elena Hackbarth arbeitete. Die Produktion GEHÖRT DAS SO??! (Regie: Jule Kracht) wurde 2016 zum Panoptikum Festival eingeladen. Mit Beginn der Spielzeit 2017/18 ist Stephan Hirschpointner festes Ensemblemitglied am Stadttheater Gießen.