Nikolay Anisimov

Nikolay Anisimov
Nikolay Anisimov
Nikolay Anisimov absolvierte sein Gesangsstudium in Moskau am staatl. Konservatorium P. I. Tschaikovsky. Bereits während des Studiums debütierte er als Solist am Moskauer Galina Vishnevskaya Opern-Zentrum, dem er von 2003 bis 2011 als Ensemblemitglied angehörte. Zudem war er von 2004 bis 2007 Solist an der Neuen Oper Moskau und gastierte in der Rolle des Shelkalov (BORIS GODUNOV) von Mussorgsky am Bolschoi-Theater. 2004 war er Teilnehmer der 4. Internationalen Opernwerkstatt Schloss Laubach und Gewinner des dortigen Gesangswettbewerbs. Ebenso ist er Preisträger weiterer internationaler Wettbewerbe wie des Wettbewerbs „Bella Voce“ und des I. Internationalen Opernsänger-Wettbewerbs  Galina Vishnevskaya in Moskau. Weitere Engagements führten ihn u.a. ins Concertgebouw nach Amsterdam zur Premiere von Shostakovichs beiden unvollendeten Opern DER GROSSE BLITZ und DIE SPIELER (Uteshitelny), auf Konzertreise durch Südkorea und auf Festival-Tournee durch Mexiko  mit Verdis RIGOLETTO (Monterone) und Bizets CARMEN (Escamillo). Zu seinen weiteren Partien zählen z.B. Tomsky (PIQUE DAME), Ibn Khakia (IOLANTA), Gremin (EUGEN ONEGIN), Grigorij Gryasnoy (DIE ZARENBRAUT), Aleko (ALEKO) und Giorgio Germont (LA TRAVIATA). Seit der Spielzeit 2011/12 singt er im Opernchor des Stadttheaters Gießen und war hier auch solistisch als Alcindoro in LA BOHÈME und Willi in KOMMILITONEN! zu erleben.