Andreas Jamin

Andreas Jamin
Andreas Jamin
Andreas Jamin wurde 1979 in Niederzeuzheim bei Limburg geboren. Mit 13 Jahren erhielt er seinen ersten klassischen Posaunenunterricht, begann sich aber früh mit Stilen wie Jazz, Funk, Rock, Pop und Reggae zu beschäftigen. Nach seinem 2. Staatsexamen im Fach Musik auf Lehramt an der JLU Gießen bewegt er sich als Freelancer in zahlreichen Bands in Marburg, Gießen und Frankfurt.
Mit "Captain Overdrive" gewann er als erste instrumentale Band den 1. Preis in der Kategorie Rock und Jazz-Rock des Deutschen Rock und Pop Musikerverbands. Er supportete Musiker/Bands wie Fred Wesley, Defunkt und Incognito und spielte u.a. mit Jiggs Wigham, Joe Gallardo und Rolf Stahlhofen (Söhne Mannheims) oder auf Festivals in Deutschland China, Japan, Frankreich und den Kapverdischen Inseln.
Regelmäßig engangiert er sich für den Jazz mit diversen Projekten und Ensembles innerhalb der Jazzinitiative Gießen.
Seit 2013 ist er Dozent für Posaune an der Justus-Liebig-Universität und unterrichtet zudem an der Musikschule Marbrurg. Am Hessischen Landestheater Marburg spielt er regelmäßig in Produktionen wie z.B. The Black Rider, Woyzeck, Die Dreigroschenoper, Spamalot u.a. Am Gießener Stadttheater kennt man ihn aus der Tanz-Produktion MACBETH, in der einige Eigenkompositionen von ihm zu hören waren.