Attila Hündöl

Attila Hündöl wurde in Freiburg im Breisgau geboren. Mit 13 Jahren erhielt er seinen ersten Cellounterricht bei Walter Michael Vollhardt. Nach dem Abitur begann er bei Prof. Adriana Contino an der Staatlichen Hochschule für Musik in Freiburg Violoncello zu studieren. Gleich zu Beginn des Studiums absolvierte er verschiedene Praktika, u.a. beim Philharmonischen Orchester des Theaters in Freiburg. Seit 1999 ist Attila Hündöl als Cellist im Philharmonischen Orchester der Stadt Gießen tätig. Neben seinem Engagement in Gießen gastiert er regelmäßig bei anderen Orchestern, darunter die Staatliche Philharmonie Koblenz, das Philharmonische Orchester Freiburg und die Südwestfälische Philharmonie in Siegen. Konzertreisen führten ihn nach Frankreich, Mexiko und Brasilien. Als Solocellist der Heidelberger Sinfoniker und des Mannheimer Mozartorchesters war er an zahlreichen CD-Einspielungen beteiligt. Seit 2014 ist Attila Hündöl Solocellist beim Philharmonischen Orchester Gießen.