Gottfried Köll

Die Musikalische Ausbildung des Oboisten Gottfried Köll begann mit Blockflöte und Klavier. Bereits mit 13 Jahren studierte er am Innsbrucker Konservatorium bei Vladimir Navratil und von 1980 bis 1982 an der Musikhochschule München bei Hagen Wangenheim. Er wurde zweimal Bundessieger in der Solowertung beim Wettbewerb "Jugend musiziert". Es folgten Konzerte und Fernsehaufnahmen in Wien. Seit 1982 ist Gottfried Köll Solo-Oboist des Philharmonischen Orchester Gießen.