Jorid Helfrich

Jorid Helfrich
Jorid Helfrich
Die Bratschistin Jorid Helfrich wuchs im mittelhessischen Bad Nauheim auf und erhielt ihren ersten Geigenunterricht im Alter von 8 Jahren.
Mit 15 Jahren wurde sie als Jungstudentin im Konservatorium Frankfurt/Main aufgenommen und Mitglied im Landes-Jugend-Orchester Hessen. Sie begann ein Violinstudium bei Gerhard Miesen in Frankfurt/Main, stieg dann mit 20 auf die Bratsche um und studierte bei Prof. Mikhail Mouller an der Hochschule für Musik Detmold. 2008 legte sie ihre künstlerische Reifeprüfung mit Auszeichnung ab. Bereits während des Studiums war Jorid Helfrich für jeweils zwei Spielzeiten beim Staatsorchester Kassel und bei der Nordwestdeutschen Philharmonie Herford engagiert. Weitere Konzerttätigkeiten führten sie u.a. zum Aalborg Symfoni Orkester (Dänemark), zum Göttinger Symphonie Orchester, zur Rheinischen Philharmonie Koblenz, zur Philharmonie Südwestfalen und ans Staatstheater Kassel.
Darüber hinaus widmet sie sich vielen kammermusikalischen Projekten. Seit 2009 ist Jorid Helfrich festes Mitglied des Philharmonischen Orchesters Gießen