Katharina Andes

Katharina Andes
Katharina Andes
Katharina Andes wurde 1987 in Osnabrück geboren und studierte Mode-Design (BA) an der Fachschule Bielefeld für Gestaltung und am Institut Integrative Gestaltung / Masterstudio, FHNW Basel. Während ihres Studiums war sie als Projektleiterin Teil eines interdisziplinär arbeitenden Künstlerkollektivs, mit dem sie Modenschauen und Performances realisierte und unter anderem einen interaktiven Messestand auf der Mailänder Möbelmesse »Salone del Mobile« gestaltete. Kollektionen, die sie als Mode-Designerin entwarf, waren in Berlin auf der Fashion Week »Scoop« sowie auf der Fashion Week Paris 2014 in Form eines Tableau Vivant mit Klanginstallation zu sehen. 2015 gewann sie den internationalen Mode- und Kostümwettbewerb »Prix Just au Corps«.
Sie arbeitete als Assistentin und Kostümbildnerin am Theater Osnabrück, Theater Bielefeld, Theater Basel und für die Tanzcompagnie Gregor Zöllig. Ab der Spielzeit 2013/14 bis November 2016 war Katharina Andes Ausstattungsassistentin am Theater und Orchester Heidelberg mit dem Schwerpunkt Bühnenbild, wo Sie unter anderem mit Nanine Linning für die Tanzproduktion HIERONYMUS B, im Schauspiel mit Milan Peschel DIE KASSETTE und im Team von Bernhard Mikeska für die szenische Installation IN DEINEM PELZ arbeitete. In der Spielzeit 2015/16 arbeitete sie als Kostümbildnerin für die Oper VENUS & ADONIS am Luzerner Theater sowie als Kostüm- und Bühnenbildnerin für DER MANN AUS OKLAHOMA in der Regie von Robin Telfer am Theater und Orchester Heidelberg. Im Jahr 2017 gestaltete sie sowohl die Kostüme als auch das Bühnenbild zu Sibylle Bergs VIEL GUT ESSEN unter der Regie von Thorsten Weckherlin. AUFTAUCHER ist ihre erste Arbeit am Stadttheater Gießen.