Natascha Jung

Natascha Jung
Natascha Jung
Die Sopranistin Natascha Jung erhielt ihr Diplom in Gesangspädagogik an der Wiesbadener Musikakademie und schloss ihr Studium Operngesang an der Hochschule für Musik Frankfurt/Main bei Heidrun Kordes ab. Sie besuchte Meisterkurse u.a. von Grace Bumbry, Klesie Kelly und Edith Wiens. Frau Jung war Finalistin beim Louis-Spohr-Wettbewerb 2008.  In der Spielzeit 07/08 hatte sie einen Solo-Gastvertrag an der Oper Frankfurt. Regelmäßig tritt sie als Konzertsängerin in Erscheinung. Sie hat u.a. mit Marc Piolett, Winfried Toll, Michael Schneider und Wolfgang Schäfer zusammen gearbeitet. Mit dem Domchor Fulda hat sie eine CD des Brahms-Requiems unter der Leitung von DKM Franz-Peter Huber aufgenommen. Beim Neujahrskonzert 2011 des hr-Sinfonieorchesters (mit Live-Übertragung bei hr2) war Natascha Jung unter der Leitung von Andrew Litton zu hören. Sie war Mitglied des Opernchores am Staatstheater Wiesbaden, sowie des WDR Rundfunkchores Köln. Seit der Spielzeit 15/16 ist Frau Jung Mitglied des Chores am Stadttheater Gießen.