Thomas Orthaber

Thomas Orthaber wuchs im österreichischen Eibiswald auf. Seit der Saison 2010/11 ist er als Klarinettist und Bassklarinettist im Philharmonischen Orchester des Stadttheaters Gießen engagiert. Zuvor hatte Thomas Orthaber eine Praktikantenstelle bei den Duisburger Philharmonikern (Deutsche Oper am Rhein). Er studierte IGP und Konzertfach Klarinette auf Bachelor und bestand jeweils mit Auszeichnung. Des weiteren kann er ein erfolgreich abgeschlossenes Masterstudium an der Kunstuniversität Graz/Oberschützen bei Prof. Klinser nachweisen, im März 2011 folgte ein postgraduales Studium bei Prof. Pachinger. Während der Studienzeit war Thomas Orthaber klarinettistisch aktiv bei der österreichisch-ungarischen Haydn-Philharmonie, dem Wr. Kammerorchester, der Wr. Kammerphilharmonie, dem RSO Wien, dem Wr. Stephansdomorchester, der Camerata Salzburg, dem WDR Rundfunkorchester sowie dem Orchester Westdeutscher Sinfoniker. Er hatte Auftritte bei den Salzburger Festspielen, dem Carinthischen Sommer, den Neuberger Kulturtagen sowie der Ruhrtrienale und machte Konzertreisen in die USA, Spanien, Frankreich, Türkei, Italien, Portugal, Indien, Thailand usw.. Als Orchestermusiker spielte er Konzerte zusammen mit  Künstlern wie Heinrich Schiff, Rudolf Buchbinder, Anna Netrebko, Elina Garanca, Elisabeth Leonskaja, Paul Mayer, Philippe Entremont.