Matthias Ludwig

Matthias Ludwig
Matthias Ludwig
Matthias Ludwig stammt aus Bad Aibling, studierte in München bei Marilyn Schmiege und besuchte Meisterkurse u.a. bei Hans Sotin und Rudolf Piernay. Sein Bühnendebüt gab er als Papageno (DIE ZAUBERFLÖTE) und war seitdem in zahlreichen wichtigen Partien seines Fachs zu sehen, etwa als Besenbinder (HÄNSEL UND GRETEL), Escamillo (CARMEN) oder Conte di Almaviva (LE NOZZE DI FIGARO). Von 2006 bis 2011 war er am Stadttheater Gießen engagiert, wo er Partien wie Dandini (LA CENERENTOLA), Albert (WERTHER), Don Giovanni und Eginhard (EMMA UND EGINHARD, Telemann) interpretierte. Zur Eröffnung der Spielzeit 2011/12 wurde er als Papageno an das Teatro Carlo Felice in Genua eingeladen. Gastspiele führten ihn u.a. an die Theater von Eisenach, Halle und Hagen sowie zu diversen Festivals in Italien. Neben seiner Bühnentätigkeit ist Matthias Ludwig ein gefragter Konzertsänger. So war er u.a. in den großen Oratorien Bachs, den Requien von Mozart, Brahms und Fauré, Mendelssohns PAULUS, Händels MESSIAH oder Orffs CARMINA BURANA zu erleben, aber auch im Liedfach. Konzerte und Tourneen führten ihn dabei in zahlreiche Länder Europas, nach Kanada, Israel, Ägypten und in die USA. In Gießen gastierte er zuletzt 2016 beim Sonderkonzert VON NEAPEL BIS GRANADA und kehrt in der Spielzeit 2016/17 als Douphol (LA TRAVIATA) an die Lahn zurück.