Lukas Noll

Lukas Noll
Lukas Noll
Lukas Noll absolvierte eine Tischlerausbildung in den Werkstätten der Berliner Staatsoper und arbeitete als Bühnen- und Ausstellungstechniker, bevor er ein Studium für Bühnen- und Kostümbild an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden aufnahm. Ab 1995 entstanden seine ersten Ausstattungen für die Theater Kiel und Magdeburg und das Theater Junge Generation in Dresden. Nachfolgende Engagements führten ihn nach Coburg, Cottbus, Münster, Kassel, Kaiserslautern und Rostock. Seit 2002 ist Lukas Noll als Ausstattungsleiter am Stadttheater Gießen und realisierte hier Ausstattungen in allen Sparten: darunter Opern wie MARTHA, WOZZECK, FALSTAFF, DER KONSUL und CAVALLERIA RUSTICANA/PAGLIACCI. Im Schauspiel u.a. DIE FRAU VOM MEER, WARTEN AUF GODOT und BAUMEISTER SOLNESS; ferner zahlreiche Produktionen der Tanzcompagnie. Gasttätigkeiten führten ihn an die Staatstheater in Kassel und Darmstadt, an die Opernhäuser von Wroclaw, Tallin und Seoul (Korea) sowie zuletzt an die Komische Oper Berlin. 2010 erhielt er den Preis „denkmal“ des Vereins der Freunde des Theaters Gießen e.V. 2013 wurde er in die Shortlist des „World Stage Design 2013“ in Cardiff gewählt. Zuletzt zeichnete er in Gießen u.a. für die Ausstattung der Musiktheaterpremieren SAVITRI/DEATH KNOCKS, DIE WEISSE DAME und KRONOS & KAIROS verantwortlich.