James Wilton

James Wilton begann seine choreographische Karriere als Student an der London Contemporary Dance School. Bereits zu dieser Zeit entwickelte er choreographische Arbeiten wie DRIFT und THREADS, die mit der Compagnie "LC3" national und international tourten.
Nach seinem Abschluss erhielt er vom "Scottish Dance Theatre" den Auftrag sein Stück DRIFT neu zu überarbeiten. 2013 wurde es vom Ballett Hagen erstmals in Deutschland aufgeführt.
2010 kreierte James Wilton mit THE SHORTEST DAY sein erstes professionelles Werk. Im gleichen Jahr gewann das Stück den Sadler's Wells “Global Dance Contest”. Im Herbst 2012 ging James Wilton mit seinen Werken CAVE, FALLING UNKNOWN und IN CYCLES auf Tournee, die als Bestandteile eines dreiteiligen Programms auf verschiedenen Bühnen in ganz England gezeigt wurden. 2013 war er als Choreograph für das Ballett der Oper Graz tätig.