Jan-Christof Kick

Jan-Christof Kick
Jan-Christof Kick
Jan-Christof Kick erhielt seine Schauspielausbildung am Berliner Ensemble unter Doris Thalmer und ist seit 1986 deutschlandweit tätig; Stationen waren u.a. das Staatstheater Oldenburg, das Fritz-Rémond-Theater in Frankfurt a.M., das Stadttheater Heilbronn sowie das Theater Bremen. Er verkörperte klassische Rollen wie Jago (OTHELLO), den er am Schlosstheater Celle interpretierte, Wurm (KABALE UND LIEBE), den Tambourmajor (WOYZECK) und die Titelpartie in PEER GYNT – aber auch Partien in Operette und Musical von Graf Pottenstein (DAS LAND DES LÄCHELNS) bis zur Vogelscheuche im ZAUBERER VON OZ. Wiederholt ist er bei den Schlossfestspiele Neersen zu erleben, zuletzt als Philipp Klapproth in PENSION SCHÖLLER sowie als Professor Crey in DIE FEUERZANGENBOWLE. Darüber hinaus ist er für Film- und Fernseharbeiten sowie als Hörspielsprecher tätig. Am Stadttheater Gießen debütierte er als Wilhelm Giesecke im WEISSEN RÖSSL und ist in dieser Partie auch in der Spielzeit 2016/17 zu sehen; zudem übernimmt er die Rolle des Mares in ROMULUS DER GROSSE.