Patrizia Margagliotta

Patrizia Margagliotta
Patrizia Margagliotta
Patrizia Margagliotta wurde in Hilden geboren und wuchs in Solingen auf. Schon vor ihrem Musicalstudium wurde sie Ensemblemitglied des TIC-Theaters Cronenberg und war dort in Musicalproduktionen wie SWEET CHARITY, CAFE MITTE und THE ROCKY HORROR SHOW zu sehen. Von 2003 bis 2007 studierte sie Musicalgesang an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Es folgten Engagements u.a. am Opernhaus Dortmund, dem Berliner Theater am Kurfürstendamm sowie den Häusern von Baden-Baden, Bremen und Hildesheim; dort arbeitete sie mit Regisseuren wie Gil Mehmert und wiederholt mit Stefan Huber zusammen. Ab 2010 war sie regelmäßiger Gast bei den Bad Hersfelder Festspielen in Rollen wie Rachel (ANATEVKA) und Dulcinea (DON QUIJOTE). 2013 erhielt sie den Hersfeldpreis für ihre Interpretation des Ariel (DER STURM). Weitere Engagements führen sie u.a. an das Theater Wechselbad Dresden, wo sie die Titelrolle in DREI HASELNÜSSE FÜR ASCHENBRÖDEL verkörperte, das Winterhuder Fährhaus als Jim in JIM KNOPF UND LUKAS DER LOKOMOTIVFÜHRER sowie das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin als Hannchen (DER VETTER AUS DINGSDA). In der Spielzeit 2016/17 debütiert Patrizia Margagliotta als Aschenputtel in Stephen Sondheims AB IN DEN WALD am Stadttheater Gießen.