Christian Fröhlich

Christian Fröhlich
Christian Fröhlich
Christian Fröhlich wurde 1989 in Twistringen geboren und nahm 2009 sein Musicalstudium an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München auf. Dort wirkte er u.a. am Konzert TRAGEDY TOMORROW, COMEDY TONIGHT! und den Theaterstücken ORPHÉE und VOM HIMMEL VERGESSEN mit. Sein Studium schloss er mit der Diplomproduktion DRACULA ab, in der er sowohl die Titelpartie als auch alternierend Van Helsing interpretierte. 2011 verkörperte er Georg (FRÜHLINGS ERWACHEN) am Deutschen Theater München, 2013 folgten Action (WEST SIDE STORY) am Theater Regensburg und Paul (HAIR) in Augsburg. Am Grenzlandtheater Aachen war er als Wolf und Aschenputtels Prinz (AB IN DEN WALD) zu sehen. Bei den Salzburger Festspielen gastierte er 2012 in DIE ZAUBERFLÖTE unter der musikalischen Leitung von Nikolaus Harnoncourt sowie 2015 in der DREIGROSCHENOPER unter der Regie von Julian Crouch und Sven-Eric Bechtolf. Zuletzt konnte man ihn u.a. als Combeferre (LES MISÉRABLES) am Landestheater Linz erleben. 2015 vertiefte er seine Ausbildung durch ein Masterstudium an der Royal Academy of Music in London; dort schloss er am Royal Theatre Stratford East im Musical RAGS als Saul unter der Regie von Hannah Chissick und Matthew James Cole ab. In der Spielzeit 2016/17 debütiert Christian Fröhlich als Rapunzels Prinz in Stephen Sondheims AB IN DEN WALD am Stadttheater Gießen.