Gerd Muszynski

Geboren in Dortmund. Nach dem Abitur in der Heimatstadt folgt ein Studium der Germanistik und Publizistik an der Ruhr-Universität Bochum. Magisterabschluß. Prüfungsarbeit: „Tradition und Erneuerung des Volksstücks bei Ödön von Horváth“. Nach einem Jahr als freier Mitarbeiter bei einer Dortmunder Tageszeitung das erste Theaterengagement am Düsseldorfer Schauspielhaus als Dramaturgieassistent und Referent für Öffentlichkeitsarbeit. Dann Engagements als Schauspieldramaturg in Trier, Freiburg und Dortmund (Kinder- und Jugendtheater). Es folgt der Wechsel von der Dramaturgie in den organisatorischen Bereich. An der alten Wirkungsstätte Düsseldorfer Schauspielhaus Übernahme der Position des Disponenten und Leiters des Künstlerischen Betriebsbüros. Danach in gleicher Funktion am Schauspiel Frankfurt. Dann die Rückkehr in die Dramaturgie. Engagements in Bielefeld (als Dramaturg und Mitglied der Schauspielleitung) und in Heilbronn. In Gießen war er bis zur Spielzeit 2016/17 in einer Kombination beider Richtungen tätig: Dramaturg plus Disponent.