Matthias Schubert

Matthias Schubert
Matthias Schubert
Matthias Schubert, geboren 1963 in Göttingen, studierte Germanistik, Philosophie, Psychologie und Vergleichende Religionswissenschaft in Tübingen und Heidelberg. Seit Ende der Achtziger Jahre ist er freiberuflicher Kulturjournalist, u.a. für Rhein-Neckar-Zeitung, Stuttgarter Zeitung, Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt und Frankfurter Allgemeine Zeitung. Er absolvierte Hospitanzen in der Literaturredaktion der F.A.Z. und beim Schwäbischen Tagblatt (Tübingen). Schubert ist Mitorganisator der ersten Heidelberger Poetik-Dozentur 1993 (Martin Walser) und war Stipendiat der Stadt Heidelberg-Stiftung. Darüber hinaus kann er mehrjährige freie Mitarbeit im Kulturamt der Stadt Heidelberg aufweisen. Von 1994-96 war er Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit am Heidelberger Deutsch-Amerikanischen Institut (DAI). Von 1996-2000 war er Schauspieldramaturg am Theater der Stadt Heidelberg (Intendanz: Dr. Volkmar Clauß) und von 2002 bis 2007 Leitender Dramaturg am Staatstheater Braunschweig (Intendanz: Wolfgang Gropper). Als Gastdramarturg war er am Theater Neumarkt in Zürich, am Bremer Theater und am Stadttheater Gießen tätig. Von 2006 bis 2009 war Schubert Lehrbeauftragter am Seminar für deutsche Philologie der Georg-August-Universität Göttingen. Von der Spielzeit 2009/10 bis zur Spielzeit 2013/14 war er Schauspieldirektor und Chefdramaturg am Stadttheater Gießen und ist nun Gastdramatug und Mitglied der Schauspielleitung.