TanzArt ostwest taT 1

12.05. TanzArt taT 1
22.00 Uhr | taT-studiobühne


A CUNZEGNA
MM CONTEMPORARY DANCE COMPANY (REGGIO EMILIA/ITALIEN)

Choreographie: Michele Merola | Kostüme: Nuvia Valestri |Tanz: Paolo Lauri, Enrico Morelli,  Giovanni Napoli, Lorenza Vicidomini | Musik: Arpeggiata - Cantata sopra il Passacaglio
Eine von Michele Merolas favorisierten Tanztechniken besteht in der Analyse von Realität und in ihrer Zersetzung, um diese Fragmente wiederum auf der Bühne - gänzlich anders - wieder zusammenzusetzen. In A CUNZEGNA entsteht dadurch eine Verbindung zeitgenössischen Ausdrucks mit süditalienischer Tradition, mit Verführung und Leichtherzigkeit.  Eine kraftvolle Choreographie, die den Körper zu einer suggestiven Partitur mit Raum und Klang in Beziehung setzt.

TRAIL OF MEMORY | SHENZHEN ARTS COMPANY (SHENZHEN, CHINA)

Choreographie: Huang Qicheng | Tanz: Weixi Ouyang| Musik: Lisa Ono
Vor langer Zeit waren wir vereint, wir haben uns gesehen, wir haben uns belauscht. Wir haben uns getroffen und auch verpasst. Wir haben aufeinander gewartet, uns gespürt,  haben gemeinsame Erfahrungen gesammelt. Wir sind durch die Zeiten spaziert und entdeckten gemeinsam das Leben, das nichts anderes ist als eine Reise - an deren Ende der Pfad der Liebe bestehen bleibt.

WIE JE OOK BENT | DANSMAKERS AMSTERDAM | ARTIST COLLECTIVE KUDDE (AMSTERDAM/NIEDERLANDE)
Choreographie (in Zusammenarbeit mit den Tänzern): Marie Goeminne | Tanz: Anne-May de Lijser, Maaike van de Westeringh | Music: Alberto Novello
In WIE JE OOK BENT bringt die Choreographin ihr Vertrauen in die Fähigkeit der Männer, bedingungslos zu lieben, tänzerisch zum Ausdruck.

 

Info

TanzArt ostwest taT 1

12.05.2016 | 22.00 Uhr | taT-studiobühne

Mit: Artist Collective Kudde, Shenzhen Arts Company, T42 Dance Projects

Karten

 

 

(c) Kasper Vogelzang