• > Stückinfo
  • > Besetzung
  • > Termine / Karten
  • > zurück
2. SINFONIEKONZERT

Werke von Ludwig van Beethoven und Dmitri Schostakowitsch

10.10.2017

Krieg, Terror und Gewalt hinterlassen Spuren im privatesten Bereich. Meisterhaft übersetzt Ludwig van Beethoven diese Erkenntnis über seine Arbeit am FIDELIO in sensibelste Klänge. Namentlich die monumentale 3. Leonoren-Ouvertüre spiegelt den Kampf des fühlenden Menschen gegen Unterdrückung und Herrschaft. Auch Dmitri Schostakowitsch setzte Zeichen: 1945 unterlief seine 9. Sinfonie Es-Dur op. 70 meisterhaft die Siegesfeierlichkeiten des Stalinismus – mit allen Mitteln klassizistischer Leichtigkeit und feiner Ironie. Diese kombiniert der junge Dirigent Erich Polz mit Schostakowitschs melodisch eingängigem 2. Klavierkonzert F-Dur op. 102, interpretiert von der Pianistin Sabine Weyer.

LUDWIG VAN BEETHOVEN | LEONORE, Ouvertüre Nr. 3
DMITRI SCHOSTAKOWITSCH | 2. Klavierkonzert F-Dur op. 102
DMITRI SCHOSTAKOWITSCH | 9. Sinfonie Es-Dur op. 70

 

Konzerteinführung: 19.15 Uhr mit dem Musikdramaturgen Matthias Kauffmann im Foyer des Stadttheaters.

  • Musikalische Leitung: Erich Polz
  • Klavier: Sabine Weyer
  • Mit: Philharmonisches Orchester Gießen