• > Stückinfo
  • > Besetzung
  • > Termine / Karten
  • > Pressestimmen
  • > Fotogalerie
  • > zurück
TITUS ANDRONICUS – Ein Machtspiel (UA)

Tanzabend von Tarek Assam nach William Shakespeare | Musik von 48nord

Nachgefragt 13.04.2017

Rache, Gewalt und Egoismus prägen Shakespeares frühe Tragödie. Tarek Assam choreographiert die Geschichte um den römischen Feldherrn TITUS ANDRONICUS als Machtkampf einer dekadenten Gesellschaft. Dabei interpretiert er Titus als einen einfachen Mann, dessen Handlungsmotive zunächst in Ehrgefühl und Liebe begründet liegen. Zu spät erkennt er, dass erst seine Taten die brutalen Rachefeldzüge seiner Konkurrenten gegen ihn herauf beschwören. Diese Form radikaler Konfliktlösungen, wie sie auch der heutigen Zeit nicht fremd ist, will Assam nicht isoliert thematisieren. Auch dem Prinzip Hoffnung wird seine Choreographie Raum geben und zeitlose Bewegungsmustern des modernen Tanzes der Zeitlosigkeit menschlicher Motive gegenüberstellen.
Für diesen Tanztheaterabend komponierte 48nord eine sehr spezielle Musik. Diese vergegenwärtigt nicht allein die Brutalität, Dekadenz und das herrschende Chaos in Titus Andronicus; sie setzt vielmehr mosaikhaft Wünsche, Trauer, Zorn sowie Hoffnung der Figuren und pittoresk-orchestrale Stimmungen, Melodiematerial der Zeit und elektronische Klänge nebeneinander und somit in den Kontext der beschriebenen Gesellschaft. Musiziert wird die Komposition live vom Philharmonischen Orchester.

  • 12.02.2017 | 11:00 Uhr | Großes Haus | Vorgestellt
  • 18.02.2017 | 19:30 Uhr | Großes Haus | Premiere
  • 24.02.2017 | 19:30 - 21:15 Uhr | Großes Haus
  • 30.03.2017 | 19:30 - 21:15 Uhr | Großes Haus
  • 13.04.2017 | 19:30 - 21:15 Uhr | Großes Haus
  • 13.04.2017 | 22:00 Uhr | Foyer | Nachgefragt
  • 14.05.2017 | 19:30 - 21:15 Uhr | Großes Haus
  • 28.05.2017 | 15:00 - 16:45 Uhr | Großes Haus
  • 04.06.2017 | 19:30 - 21:15 Uhr | Großes Haus