• > Stückinfo
  • > Besetzung
  • > Termine / Karten
  • > zurück
WIR IN GIESSEN und Mittelhessen

5. Ratschlag in der Reihe DIE OFFENE GESELLSCHAFT

Extra 18.02.2018

Die erste „Offene Gesellschaft“ war dem Thema Flucht und Integration gewidmet, die kommende – nun mehr 5. – Ausgabe kommt darauf zurück und fragt: „Wer sind wir?“ Wie identifizieren wir uns selbst als Stadt und Region, wie tun das Alteingesessene, Neuzugezogene und Menschen, die es auf der Flucht nach Mittelhessen verschlagen hat? Wer gehört dazu, und wer bestimmt das? Wie sehen Jüngere die Stadt, gibt es einen männlichen und weiblichen Blick, eine touristische Anschauung? Wie präsentiert sich die Region beim Stadtmarketing, im Land Hessen, bei Tourismusbörsen? Wie werden wir draußen wahrgenommen – als Zielort, Durchgangsstation, Überfluggebiet, Fluchtpunkt? Gibt es gar so etwas wie eine mittelhessische Leitkultur und wie kommen Heimatgefühle auf?

Wir laden wie immer Experten ein, die aus ganz unterschiedlicher Warte kollektive Identität bestimmen und freuen uns auf den Austausch mit dem Publikum.

MODERIERT VON
Prof. Claus Leggewie | JLU Gießen
Behzad Borhani | Stadttheater Gießen

IMPULSGEBER
Lars Witteck | Generalbevollmächtigter Volksbank Mittelhessen
Oliver Schwebel | 2. Geschäftsführer Frankfurt Rhein-Main GmbH
AE Andreas Eikenroth | Illustrator und Bühnentechniker
Teresa Foschini | Tochter einer Heimatvertriebenen und eines Gastarbeiters
Otto Suckfüll | Vorsitzender der Gesamt 50er Vereinigungen

EINE INITIATIVE VON
Prof. Claus Leggewie | Ludwig-Börne-Professor JLU Gießen
Prof. Hans-Jürgen Wirth | Psychoanalytiker
Cathérine Miville | Intendantin Stadttheater Gießen

  • 18.02.2018 | 19:30 Uhr | Foyer | Extra