13.05.2021 0
Monolog von Tom Peuckert

Beim Laden des Videos (Vimeo) werden personenbezogene Daten wie Ihre IP-Adresse an Vimeo übertragen. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.

Der Soloabend mit Schauspieler Tom Wild hatte im September 2020 in der Kunstgalerie der Lebenshilfe Galerie23 Premiere. Bisher konnten nur wenige ZuschauerInnen das Schauspiel live sehen – umso größer ist unsere Freude, Ihnen DAS LEBEN DES H. ERZÄHLT VON SEINEM KUNSTHÄNDLER nun kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Der mit Anspielungen und alternativen historischen Abläufen nach dem Motto „was wäre, wenn“ gespickte Solo-Abend verliert auch in der Übersetzung für das Medium Video nichts von seinem Witz und Charme. Tom Wild spielt darin einen Kunsthändler, der im Jahr 1913 einen mittellosen Maler vor der Münchner Feldherrnhalle trifft. Gemeinsam hecken sie einen folgenschweren Plan aus, und aus dem aufbrausenden H. wird der größte Kunstfälscher aller Zeiten. So führt die Inszenierung von Patrick Schimanski in 60 anregenden Minuten vor Augen, wie die Weltgeschichte bis 1945 hätte aussehen können, wenn H. kein Politiker geworden wäre.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.