13.02.2022 0
DIE BRÜDER KARAMASOW

„Der versierte Textanalytiker Christian Fries hat den Weltliteraturklassiker von Fjodor M. Dostojewski klug auf den wesentlichen Erzählstrang komprimiert und für die Bühne tauglich gemacht. Ein wenig schrill, aber durchaus beeindruckend.“ - Gießener Allgemeine Zeitung

Dostojewskis Geschichte der BRÜDER KARAMASOW bewegt sich zwischen Familienepos und Kriminalstory: Drei Brüder kehren als Erwachsene in ihr Elternhaus zurück und wünschen ihrem Vater, einem alten lüsternen Trunkenbold, schon bald den Tod. Als er dann wirklich ermordet wird, fällt der Verdacht schon bald auf den ältesten Bruder Dimitrij ...

Beim Laden des Videos (Vimeo) werden personenbezogene Daten wie Ihre IP-Adresse an Vimeo übertragen. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Beim Laden des Videos (Vimeo) werden personenbezogene Daten wie Ihre IP-Adresse an Vimeo übertragen. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.

Bei Dostojewskis zahlreichen, unterschiedlichen Figuren und ihren verflochtenen Verbindungen kann man schon mal durcheinanderkommen. Das Ensemble der Inszenierung von Christian Fries stellt darum die Handelnden – inklusive der titelgebenden Geschwister – kurz vor und stimmt auf den intensiven Schauspielabend ein.
 

„Dieser Theaterabend bietet große Spielfreude, originelle Regieeinfälle, komplexe Inhalte und damit eine Mischung, die manch einen Besucher neugierig auf Dostojewskis berühmte Vorlage machen dürfte.“
- Gießener Anzeiger


Nächste Vorstellungen: Do. 21.04. | Do. 05.05.. | 20.00 Uhr | taT-studiobühne | Karten ...

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.