Annett Hunger

Annett Hunger

Annett Hunger realisiert als Bühnen- und Kostümbildnerin seit 2001 eigene Ausstattungen in allen Theatersparten, vorrangig im Bereich Musik- und Tanztheater. Einem Architekturstudium an der TU Dresden und einer mehrjährigen Tätigkeit als freie Architektin in Dresden schloss sich ein Masterstudium für Bühnen- und Kostümbild in Berlin an. Ab 2003 arbeitete sie im Festengagement als Ausstatterin am Stadttheater Hildesheim, von 2005 bis 2007 als stellvertretene Ausstattungsleiterin. Seit  2007 ist sie als freie Bühnen- und Kostümbildnerin für verschiedene Theater und freie Produktionen in Deutschland tätig z.B. Staatstheater Braunschweig, Semperoper Dresden, Landesbühnen Sachsen, Theater Plauen-Zwickau, Musiktheater im Revier Gelsenkirchen, Stadttheater Hildesheim/Theater für Niedersachsen, Stadttheater Gießen, Theater des Westens Berlin, Theaterdiscounter Berlin, Theater Vorpommern/performdance Stralsund, acta teatro Faro/Portugal, Eclat-Festival Stuttgart, Theater Nordhausen, Theater Neubrandenburg u.a.. Besondere Schwerpunkte ihrer bisherigen Arbeit liegen im Tanztheaterbereich, eine regelmäßige Zusammenarbeit verbindet sie mit den Choreografen Carlos Matos, Annett Göhre und Stefan Hahn. Im Rahmen ihrer langjährigen Tätigkeit als Bühnenbildmitarbeiterin in einem internationalen Team arbeitet sie regelmäßig mit den Opernregisseuren Calixto Bieito und Barrie Kosky zusammen und gastierte u.a. an der Staatsoper München, Staatsoper Stuttgart, Opernhaus Zürich, Teatro Real Madrid,  Vlaamse Opera Antwerpen, Opera national Paris, Nationaltheater und Oper Oslo u.a..
ELEKTRA (UA) ist ihre dritte Zusammenarbeit mit Tarek Assam und der Tanzcompagnie Gießen.