Arno Waschk

Arno Waschk

Arno Waschk, in München geboren, erhielt an den Musikhochschulen München und Berlin sowie bei Ferenc Rados (Budapest) seine Ausbildung zum Pianisten und Dirigenten. In beiden Bereichen liegen seine Repertoireschwerpunkte in der zeitgenössischen Musik und bei experimentellen, genreübergreifenden Konzerten, Performances und Bühnenproduktionen. Er war musikalischer Leiter u.a. für Inszenierungen von Hans Neuenfels und Gob Squad und wirkte an Bühnen von z.B. Berlin über Schwetzingen bis Zürich und Montpellier. Seit 2004 ist er auch als Komponist und Arrangeur für Musiktheater und Schauspiel tätig. Langjährige Zusammenarbeit verband ihn mit Christoph Schlingensief (KUNST UND GEMÜSE, MEA CULPA, INTOLLERANZA II). Seine Kammerversion von Udo Zimmermanns Oper WEISSE ROSE wird mittlerweile regelmäßig vielerorts gespielt. Zu seinen jüngeren Kompositionen zählen Bühnenmusiken für ANTIGONE (2016, Residenztheater München, Regie Hans Neuenfels) und seine Molotowcocktail-Oper VERBRANNTE ERDE, die 2017 an den Maifestspielen Wiesbaden uraufgeführt wurde. Als Klavierpartner von Klaus Maria Brandauer ist er Gast auf zahlreichen Festivals.

Am Stadttheater Gießen zeichnet er für die Orchesterfassung für Verdis MACBETH verantwortlich.