Fabian Bell

Nach dem Abitur am Neusser Quirinus-Gymnasium im Jahre 2011 begann Fabian Oliver ein Studium der Musikwissenschaften, Kunstgeschichte und Geschichte an der Robert Schumann Hochschule und der Heinrich Heine Universität Düsseldorf. Hier besuchte er Seminare von Herrn Prof. Volker Kalisch und Dr. Rainer Nonnenmann. Erste Arbeiten erfolgten als Autor von Programmheften für Liederabende und Kammerkonzerte in Düsseldorf und Köln. Nach dem Abschluss des Grundstudiums mit einer Arbeit zu Fragen des Neoklassizismus bei Picasso und Strawinsky erfolgte die Aufnahme des Masterstudiengangs der Musikwissenschaften und Dramaturgie an der Folkwang Universität der Künste Essen. Zu seinen Lehrern zählten hier Prof. Dr. Stefan Klöckner und Prof. Dr. Norbert Abels. Das Studium wurde mit einer Arbeit über programmatische Aspekte in der Musik Anton Weberns beschlossen. In dieser Zeit entstanden zudem Studien über Gustav Mahler, Ernst Křenek, Alban Berg  und Benjamin Britten sowie zu Bernd Alois Zimmermann und zu Fragen der Musiksoziologie.
Verschiedene Arbeiten verbinden ihn mit der Oper Frankfurt, Gürzenich Orchester Köln und den Essener Philharmonikern. Weiterhin war er für das kammermusikalische Projekt Kammermusik Köln tätig, dessen Musiker in den Orchestern der Stadt beschäftigt sind.