Heiner Goebbels

Heiner Goebbels
Heiner Goebbels
Heiner Goebbels, Komponist und Regisseur, wurde 1952 in Neustadt/Weinstraße geboren und hat Soziologie sowie Musikwissenschaft studiert. Er war unter anderem Mitbegründer des „Sogenannten Linksradikalen Blasorchesters“ im Jahr 1976 und des „Art Rock Trios Cassiber“ 1982. In derselben Zeit schrieb er für die Inszenierungen von Regisseuren wie Hans Neuenfels, Claus Peymann oder Matthias Langhoff die Theatermusik. Ab Mitte der 1980er-Jahre begann Goebbels eigene Hörspiele zu schreiben und zu inszenieren, vor allem zu den Texten von Heiner Müller. Nach den ersten szenischen Konzerten wie DER MANN IM FAHRSTUHL oder DIE BEFREIUNG DES PROMETHEUS, wandte er sich verstärkt eigenen Theaterinszenierungen zu. Fast alle dieser Arbeiten wurden bei den größten und wichtigsten Theater- und Musikfestivals auf der ganzen Welt gezeigt. Zu seinen neueren Kompositionen gehört zum Beispiel eine Produktion für die Ruhrtriennale im Jahr 2013, für die er auch die Intendanz übernahm. Außerdem sind viele seiner Kompositionen auf CD erhältlich.
Neben seinen Theatertätigkeiten arbeitet Goebbels seit 1999 auch als Professor für Angewandte Theaterwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität in Gießen, wo er seit 2003 zusätzlich geschäftsführender Direktor des Instituts ist. Zudem ist er seit 2006 Präsident der Hessischen Theaterakademie. Am Stadttheater Gießen realisiert er in der Spielzeit 2017/18 das szenische Konzert „mit einem Namen aus einem alten Buch“.