Jacek Przybyłowicz

Jacek Przybyłowicz

Jacek Przybyłowicz ist Choreograph und war stellvertretender Leiter des Balletts am Teatr Wielki Poznan/Polen. Nach seinem Abschluss an der staatlichen Ballettschule und der Fryderyk-Chopin-Universität in Warschau war er als Tänzer am dortigen Nationaltheater engagiert. ln dieser Zeit erfolgte auch sein Debüt als Choreograph mit NEGOTIATIONS, eine Produktion, die u.a. mit dem Ersten Preis für Choreographie beim Zweiten Nationalen Choreographie-Wettbewerb in Lódz ausgezeichnet wurde. Ab I99l arbeitete er in Deutschland und lsrael mit verschiedenen Gruppen zusammen.
Seine Zeit bei der Kibbutz Contemporary Dance Company führte zu Kollaborationen mit u.a. Mats Ek, Ohad Naharin und Rami Beer. Mit dieser Gruppe tanzte er auf zahlreichen bedeutenden Festivals weltweit in den USA, Kanada, Brasilien, Mexiko, Singapur, Taiwan, Japan und in vielen europäischen Staaten. Zeitgleich baute er seine choreographischen Fähigkeiten aus mit Produktionen wie VERLORENHEIT und ORIENT EXPRESS, die bei Dance Extensions 2002 in Limassol/Zypern präsentiert wurden. 2002 kehrte er nach Polen zurück und arbeitet seitdem am Polnischen Tanztheater und der Nationaloper. Darüber hinaus arbeitet er weiter international, so entwickelte er für die UNESCO-Tanzgala 2010 in Rom SONO NERO.
Seit 20I0 ist er zudem Kurator des Poznaner Ballettfrühlings. Dreimal erhielt er Stipendien vom Kultusministerium. In der Spielzeit 2015/2016 choreographierte er im Rahmen des dreigeteilten Tanzabends ALL WE SEE am Stadttheater Gießen sein Stück MYSTIC VAPOR. Für GLOBETROTTER choreographiert er sein Stück zur Musik PANAMBÍ von Alberto Ginastera.