Jeremy Curnier

Jeremy Curnier
Foto © Rolf K. Wegst

Jeremy Curnier begann im Alter von zehn Jahren an der Royal Ballet School Junior/London seine Ausbildung zum Klassischen Tänzer. Nach erfolgreichem Abschluss an der Royal Ballet School wurde er 2009 Solist beim Northern Ballet/Leeds unter David Nixon. Nach acht Jahren wechselte er 2017 in gleicher Funktion ans Ballett der Landeshauptstadt Kiel unter der Direktion von Yaroslav Ivanenko. Dort tanzte er Rollen wie Drosselmeyer (NUSSKNACKER) oder Franz (COPPELIA). Jeremy Curnier hat sich ein breites Repertoire an klassischen und zeitgenössischen Choreographien aneignen können u.a. von David Nixon, Cathy Marston, Yaroslav Ivanenko, Wayne McGregor, Hans van Manen, Can Arslan und Trey McIntyre. Am Theater Kiel choreographierte er im Rahmen von Schauspielproduktionen und sein eigenes Stück STROMBOLI. Seit August 2019 ist er Mitglied der Tanzcompagnie Gießen.