Katharina Ramser

Katharina Ramser

Katharina Ramser wurde in Bern geboren und studierte Theaterwissenschaft, Kunstgeschichte und Philosophie in Bern und Berlin. Während des Studiums sammelte sie erste Theatererfahrungen am Stadttheater Bern, am Maxim Gorki Theater Berlin und an der Berliner Volksbühne bei Frank Castorf. Nach dem Studium folgte ein dreijähriges Engagement als Regieassistentin am Stadttheater Bern; Zusammenarbeit u.a. mit David Bösch, Barbara David Brüesch, Eike Gramss, Markus Heinzelmann, Anina la Roche und Barbara Weber. Seit 2007 arbeitet sie als freischaffende Regisseurin. Unter der Schauspieldirektion von Erich Sidler (2007-2012) inszenierte sie regelmäßig am Stadttheater Bern. Zusammen mit dem Filmer Tom Bernhard gründete sie 2008 die Künstlergruppe Strauss, mit dem Ziel, verschiedene künstlerische Medien in gemeinsamen Projekten zu verbinden. Der Erstling NYMPHEN – EINE THEATRALE INSTELLATION wurde 2009 im Kornhausforum Bern gezeigt. Von 2009-2013 folgen Arbeiten in der freien Szene Bern und Zürich. Seit 2013 arbeitet sie vermehrt mit dem Medium Film. Nach dem Jugend-Filmprojekt DER TAG IST NOCH FERN folgte im Sommer 2014 ihr erster Kurzspielfilm 528 FREUNDE. Seit 2013 inszeniert Katharina Ramser an verschiedenen Stadttheatern in Deutschland, u.a. am Deutschen Theater Göttingen, am Pfalztheater Kaiserslautern und am Theater Hof. Ihre Inszenierung von CAPITALISTA, BABY! in der Spielzeit 2018/19 war ihre erste Arbeit am Stadttheater Gießen.