Katrin Hentschel

Katrin Hentschel

Katrin Hentschel studierte Schauspielregie an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin. Dort gründete sie im Anschluss die freie Theatergruppe HAMLETbüro. Von 1997 bis 2001 arbeitete sie als Regisseurin und Autorin bei der Berliner Filmproduktionsfirma „zero film“. Am Theater Freiburg war sie von 2006 bis 2011 als freie Regisseurin und Dramaturgin tätig, realisierte dort u.a. ein Projekt über die Frauen der RAF (TERRORISTINNEN - BAGDAD 77) und KÄTHCHEN, MEIN MÄDCHEN nach Kleist mit Puppen und Schauspielern. Von 2014 bis 2017 war Katrin Hentschel Oberspielleiterin und stellvertretende Intendantin des Theaters an der Parkaue / Junges Staatstheater Berlin. In der letzten Spielzeit inszenierte sie am Theater Neumarkt in Zürich die Schweizer Erstaufführung von UNTERWERFUNG von Michel Houellebecq und ein Projekt mit SchülerInnen (SCHOOLS OF NORMAL 2). In der Spielzeit 2018/19 ist Katrin Hentschel zum ersten Mal am Stadttheater Gießen tätig.