Marian Lazar

Marian Lazar
Foto © Rolf K. Wegst

Marian Lazar stammt aus Rumänien und wurde an der Staatlichen Ballettschule seiner Heimatstadt Bukarest zum Profitänzer ausgebildet. Er arbeitete zunächst an der Staatsoper Bukarest und kam im Jahr 2000 nach Deutschland, wo seine ersten Stationen die Ballettkompanien der Theater Trier und Regensburg waren. 2004 bis 2014 tanzte er beim Staatsballett Berlin unter Leitung des Ballettintendanten Vladimir Malakhov. Anschließend entschied er sich in Richtung Pädagogik und Chroreographie zu wechseln. Dazu absolvierte er zunächst den Bachelor of Arts an der Universität George Cristea in Bukarest und bildete sich von 2016 – 2018 am Berliner Tanzloft als Pädagoge in Waganowa Methodik und Choreograph weiter aus.

Erste Erfahrungen als Trainingsleiter sammelte er beim Opernballett der Deutschen Oper Berlin, beim Center of Dance/Berlin sowie im Friedrichstadtpalast/Berlin. In der Spielzeit 2017/18 war er choreographischer Assistent bei DIE FLEDERMAUS an der Deutschen Oper Berlin (Regie Rolando Villazón, Choreographie Philippe Giradeau). Anschließend zog er nach Dessau, wo er am Anhaltischen Theater als Trainingsleiter und Assistent des Ballettdirektors Tomasz Kajdanski an den Produktionen CARMEN-SUITE und DER DREISPITZ mitwirkte. Mit Beginn der Spielzeit 2019/20 wechselte Marian Lazar als Assistent des Ballettdirektors Tarek Assam und Trainingsleiter der Tanzcompagnie Gießen an das Stadttheater Gießen.