Martha Matscheko

Martha Matscheko
Foto © Reinhard Winkler

Martha Matscheko, geboren und aufgewachsen in Oberösterreich, erhielt ihren ersten Gesangsunterricht von Birgit Heindler im OÖ Landesmusikschulwerk und errang in dieser Zeit bereits zahlreiche erste Preise beim Wettbewerb „prima la musica“. 2015 war sie Trägerin des Dr.-Josef-Ratzenböck-Stipendiums des Landes Oberösterreich und Finalistin des „Louis-Spohr-Wettbewerbes“ in Kassel. Gleichzeitig war sie Mitglied des Kinder- und Jugendchores des Landestheaters Linz und trat in mehreren Rollen als Solistin auf (Erster Knabe/ZAUBERFLÖTE, 1. Dienerin/DIE ARABISCHE PRINZESSIN, Flora/THE TURN OF THE SCREW, Yniold/PELLEAS ET MELISANDE, 1. Stimme der 5 Kinderstimmen/DIE FRAU OHNE SCHATTEN).
Martha Matscheko arbeitete mit Klangkörpern wie dem Brucknerorchester Linz, der Sinfonia Christkönig, dem SBO Ried, dem Orchester des Linzer Musikgymnasiums und dem Orchester der Anton Bruckner Privatuniversität zusammen. Seit 2016 studiert die Sopranistin an der Anton Bruckner Privatuniversität bei Katerina Beranova. Im Rahmen ihres Studiums war sie 2019 mehrmals als Papagena in Mozarts ZAUBERFLÖTE auf der Bühne zu erleben. Meisterkurse absolvierte sie bei KS Adrian Eröd, Breda Zakotnik, Kurt Widmer, sowie im Rahmen der Eva Lind Musikakademie Tirol bei Juliane Banse.
In der Saison 2019/20 debütiert sie in der Hauptrolle der Oper DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK von Grigori Frid im Stadttheater Gießen.