Matthias Dietrich

Matthias Dietrich

Matthias Dietrich studierte Medizin an der Universitätsklinik in Essen und klassische Archäologie an der Ruhr-Universität Bochum und kam erst auf Umwegen zur Darstellenden Kunst und zum Tanz. Neben seinem Studium in Essen arbeitete er 1992 zunächst als Puppenbauer und Ausstatter für verschiedene freie Tanz- und Theatergruppen. Bis heute ist die Entwicklung und Umsetzung von Objekten und Figuren für verschiedene Kindertheater-Produktionen und deren Bühnenausstattungen auch Schwerpunkt seiner Arbeit geblieben.
In Essen lernte er Daniel Goldin kennen, für dessen erste freie Produktionen er sein künstlerischer Mitarbeiter in Deutschland wurde. Seitdem verbindet beide eine kontinuierliche Zusammenarbeit. Als Puppenspieler der Produktion PAPIRENE KINDER führten Gastspiele die Gruppe in das europäische Ausland und bis nach Amerika. Seit 1996 war Matthias Dietrich beim Tanztheater der Städtischen Bühnen Münster zunächst als freier und ab Spielzeit 2000/01 fest engagierter künstlerischer Mitarbeiter von Daniel Goldin beschäftigt. Seit 2002 entwickelt er für Goldins Choreographien darüber hinaus alle Bühnenbilder und Ausstattungen. Ebenso arbeitete er mit den an die Städtischen Bühnen Münster eingeladenen Choreographinnen und Choreographen zusammen, u.a. mit Mark Sieczkarek und Susanne Linke. Seit 2013 arbeitet er wieder als freischaffender Ausstatter zum Beispiel für das Teatro San Martin in Buenos Aires oder für die Compañía de Danza der Universidad Nacional de las Artes im Rahmen des Festival Rojas Danza 2017.