Nikolay Anisimov

Nikolay Anisimov

Nikolay Anisimov studierte Gesang am Moskauer staatlichen P.I.-Tschajkovskij-Konservatorium. Bereits während des Studiums debütierte er als Solist am Moskauer Galina Vishnevskaya Opern-Zentrum, dem er von 2003 bis 2011 als Ensemblemitglied angehörte. Zudem war er von 2004 bis 2007 Solist an der Neuen Oper Moskau und gastierte als Shelkalov (BORIS GODUNOV) am Bolschoi-Theater. 2004 war er Teilnehmer der 4. Internationalen Opernwerkstatt Schloss Laubach und Gewinner des dortigen Gesangswettbewerbs. Er ist zudem u.a. Preisträger des Wettbewerbs „Bella Voce“ und des I. Internationalen Galina-Vishnevskaya-Operngesang-Wettbewerbs.

Gastengagements führten ihn u.a. ins Concertgebouw Amsterdam für Shostakovichs unvollendete Opern DER GROSSE BLITZ und DIE SPIELER (Uteshitelny), auf Konzertreise durch Südkorea und auf Festival-Tournee durch Mexiko mit RIGOLETTO (Monterone) und CARMEN (Escamillo). Zu seinen weiteren Partien zählen z.B. Tomsky (PIQUE DAME), Ibn Khakia (IOLANTA), Gremin (EUGEN ONEGIN), Grigorij Gryasnoy (Rimskij-Korsakov, ZARENBRAUT), ALEKO (Rachmaninov) und Giorgio Germont (LA TRAVIATA).

Seit der Spielzeit 2011/12 singt er im Opernchor des Stadttheaters Gießen und war hier auch solistisch als Alcindoro in LA BOHÈME und Willi in KOMMILITONEN! zu erleben.