Riccardo Romeo

Riccardo Romeo

Riccardo Romeo wurde als Sohn italienischer Eltern in Augsburg geboren und wuchs zweisprachig auf. In seiner Jugend sang er in verschiedenen Chören in der Augsburger „Albert Greiner Sing- und Musikschule“ sowie im Kinder- und Jugendchor des Theaters Augsburg. Er wirkte solistisch an mehreren Opern-Produktionen mit und konnte erste Bühnenerfahrungen sammeln, so 2005 in Puccinis TOSCA in der Partie des kleinen Hirtenjungen, später in der „Komödie Augsburg“ in verschiedenen Kinderopern. Auf sein Abitur in Augsburg folgte das Gesangsstudium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main in der Gesangsklasse von Prof. Berthold Possemeyer. Im Verlauf seines Studiums trat er bereits als Gast im Staatstheater Nürnberg, Staatstheater Darmstadt sowie in der Oper Frankfurt auf. Nach erfolgreichem Bachelor-Abschluss wurde Riccardo Romeo im CNSM de Paris im Masterstudiengang Oper aufgenommen, wo er derzeit in der Klasse von Herrn Yves Sotin studiert. Sein Repertoire umfasst sowohl das lyrische Tenorfach als auch Rollen des Charakterfachs.
Riccardo war im Sommer 2018 im Rahmen des Festivals Escales Lyriques auf Île d’Yeu in Frankreich als Monostatos in der dortigen Produktion der ZAUBERFLÖTE (La flûte enchantée) zu sehen. In der laufenden Spielzeit ist er als Basilio (LE NOZZE DI FIGARO) im Stadttheater Gießen sowie als Ecclitico (IL MONDO DELLA LUNA) bei der Jahresproduktion des CNSM de Paris zu sehen.