Rudolf Leopold

Rudolf Leopold

Rudolf Leopold studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Wien Cello, daneben Klavier und Komposition, seit 1990 ist er Professor für Violoncello an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz, zudem unterrichtet er Kammermusik an der Wiener Musikhochschule. Sein Schwerpunkt liegt auf der Kammermusik, er war 25 Jahre Mitglied im legendären „Wiener Streichsextett“ und spielt bis heute als Solocellist in dem von Nikolaus Harnoncourt gegründeten „Concentus Musicus“. 2006 gründete er sein eigenes Barockensemble „Il Concerto Viennese“, mit dem er 2013 seine Rekonstruktion der Bach'schen Markus-Passion in Wien, Graz und Innsbruck aufführte. Rudolf Leopold spielt auf einem italienischen Cello aus dem Jahre 1679, dessen Boden von Andrea Guarneri stammt.