Sarah Wegener

Sarah Wegener

Die britisch-deutsche Sopranistin ist bereits eine international gefragte Interpretin für Oper, Konzertfach, Oratorien, Kammermusik, Lied und Neue Musik. Stationen waren bereits: styriarte Graz, Salzburg Biennale, Bozard Brüssel, Opéra Garnier Paris, De Doelen Rotterdam, Konzerthaus, Berlin, Alte Oper Frankfurt, Schwetzinger Festspiele. Die vielseitige Sopranistin arbeitet zusammen mit Georg Friedrich Haas, Frieder Bernius, Heinz Holliger, Emilio Pomarico, Tonu Kaljuste und Michael Hofstetter, mit dem Ensemble Modern, dem NDR, dem BR und dem RSO Stuttgart.

Sarah Wegener studierte in Stuttgart zunächst Schulmusik mit Hauptfach Kontrabass bei Prof. Ulrich Lau. Anschließend folgte ein Gesangsstudium mit Prof. Bernhard Jaeger-Böhm. Nach dem Abschluss mit Auszeichnung setzte sie ihr Studium in der Klasse für Liedgestaltung von Prof. Cornelis Witthoefft fort, und gewann 2007 den 1. Preis des Internationalen Max-Reger-Wettbewerbs für Lied in Weiden. Eine Vertiefung der Studien erfolgte auf Kursen bei Dame Gwyneth Jones (über die Junge Musikerstiftung Bayreuth) und bei Renée Morloc.

Drei Jahre in folge ist Sarah Wegener bei den Schwetzinger Festspielen zu Gast, 2011 in der Hauptpartie der Nadja in Georg Friedrich Haas’ Oper BLUTHAUS – eine Koproduktion der Schwetzinger Festspiele und des Theater Bonns. Für ihre Darstellung der Nadja wurde Sarah Wegener von der Zeitschrift opernwelt in der Kategorie „Sängerin des Jahres“ nominiert. 2012 sang sie die Partie der Königin Elinor in Anton Schweitzers ROSAMUNDE. 2013 wird Sarah Wegener erneut bei den Schwetzinger Festspielen zu hören sein, in der Uraufführung der Oper THOMAS von Georg Friedrich Haas.

Mit Frieder Bernius sang sie u.a. beim Rheingau-Festival Schumanns „Faust-Szenen“, auf Schloss Solitude Glucks Oper ORFEO ED EURIDICE als Euridice, Mozarts c-moll Messe in Österreich und Holland. Mit Tonu Kaljuste fanden in Estland Konzerte und eine CD-Einspielung von Rossinis PETITE MESSE SOLENNELLE statt. Mit Michael Hofstetter sang Sarah Wegener beim Eröffnungskonzert der styriarte in Graz. Bis zum Frühjahr 2013 ist sie mit Hofstetter im Theater Gießen als Agathe in Carl Maria von Webers DER FREISCHÜTZ zu hören. 2013 wird Sarah Wegener außerdem u.a. auf dem Bachfest Leipzig mit Frieder Bernius LAZARUS von Franz Schubert aufführen. Konzerte und CD-Aufnahmen sind mit Heinz Holliger in der Schweiz und Italien geplant. Ein Liederabend in der Philharmonie Luxembourg, der ganz im Zeichen von Georg Friedrich Haas steht, zudem eine Zusammenarbeit mit dem Bayrischen Rundfunk und der Casa da musica in Porto stehen ebenfalls auf dem Programm.

CDs mit Sarah Wegener sind unter anderem erschienen: bei CPO „Die stumme Serenade“ von Erich Wolfgang Korngold; bei hänssler classic „Magicien orchestrateur“ - Werke von Charles Koechlin, unter der Leitung von Heinz Holliger und mit dem RSO Stuttgart; beim Carus-Verlag „Grande symphonie“ - Arien von Justin Heinrich Knecht, unter der Leitung von Frieder Bernius.