Sergey Mikhaylenko

Geboren 1994, begann Sergey Mikhaylenko mit der Ausbildung zum Musiker in Novosibirsk im Fach Klavier und Schlagzeug. Ab dem Jahr 2012 studierte er bei Prof. Peter Sadlo, Alexej Gerassimez und E.W.Hilgers an der Universität Mozarteum in Salzburg und schloss dort im Jahr 2016 mit Auszeichnung ab.
Seit 2017 ist er Soloschlagzeuger des Göttinger Symphonie Orchesters. Als Orchestermusiker spielte er außerdem bereits unter namhaften Dirigenten wie z.B Kirill Petrenko, Kent Nagano, Charles Dutoit und Teodor Currentzis. Er war Stipendiat der Rostropovich Foundation und Yehudin Menuhin Live Music Now sowie des russischen Kulturministeriums.

Als Solist und Kammermusiker spielte er bereits etliche Konzerte in Rahmen Des La folle Journee, Beethovenfest Bonn, Musikfest Bremen, Rheingau Musikfestival, Heidelberger Frühling und dem Martha Argerich Festival Hamburg.

Nicht nur zahlreiche internationale Engagements als klassischer Musiker in diversen Kammermusikformationen und als Solist sondern auch Projekte mit Clubmusik und Jazz zeugen von Mikhaylenkos breit gefächertem musikalischem Spektrum.