75 Jahre Philharmonisches Orchester Gießen

Das Jahr 1933 hielt ein wichtiges kulturelles Ereignis für Gießen parat, dessen Auswirkungen bis heute die musikalische Landschaft ganz Mittelhessens auf das Angenehmste bereichert: Die Gründung eines städtischen Orchesters, das im Jahr 2008 als Philharmonisches Orchester seinen 75. Geburtstag feierte. Es ist seitdem zu einem festen Bestandteil des mittelhessischen Kulturlebens geworden und bereichert die Zuhörerinnen und Zuhörer jedes Jahr mit einer Auswahl an Werken von der Renaissance bis zur Moderne.

Ein bleibendes Zeichen setzt eine Jubiläumsbroschüre, die einen umfangreichen Blick zurück auf die Anfänge des Orchesters und seinen Werdegang nachzeichnet. Entstanden ist eine Chronologie des Philharmonischen Orchesters, die Vergangenheit und Gegenwart zu einem ebenso informativen wie persönlichen Resümee vereint.

Ein umfangreicher Blick zurück auf die Anfänge des Orchesters und seinen Werdegang

Das Philharmonische Orchester Gießen musiziert in jeder Spielzeit rund zehn eigene Konzertprogramme und bereichert alle Musiktheater-Aufführungen des Stadttheaters. Das Zusammenspiel mit international namhaften Solisten sind nur zwei der Punkte, in denen sich das einzige Orchester Mittelhessens hervortut. Immer wieder stellen sich die Musikerinnen und Musiker besonderen Herausforderungen, so führten sie in vergangenen Jahren z. B. Werke von Mahler, Bruckner und Sibelius bis Pasculli, Poulenc, Eisler und Weill auf und faszinierten im Musiktheater in den Opern TRISTAN UND ISOLDE, WAGNERS RING – LEICHT GEKÜRZT oder SALOME, deren Interpretation ihnen eine lobende Erwähnung in der Jahresbilanz der Zeitschrift Opernwelt einbrachte. Besonderem Zuspruch beim Publikum erfreut sich zudem die Reihe AUFTAKT, in der sich hochbegabte Studierende der Musikhochschule Frankfurt in Konzerten im Zusammenspiel mit dem Philharmonischen Orchester präsentierten.

Bestellen

Die Julibäumsbroschüre kann im HAUS DER KARTEN für 3,00 EUR erworben werden. Oder bestellen Sie Ihr Exemplar ganz einfach online.