‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ 
Darstellungsprobleme? Hier klicken.
Newsletter 3 – 14.09.2021
Newsletter 3 – 14.09.2021

Liebe Freundinnen und Freunde des Stadttheaters,

mit dem 1. SINFONIEKONZERT am kommenden Samstag beginnt nun auch die Konzertsaison am Stadttheater Gießen: Das hr-Sinfonieorchester unter Joseph Bastian spielt das erste Violinkonzert von Henryk Wieniawski und die Enigma-Variationen von Edward Elgar. An den beiden vorigen Tagen können Sie zwei Wiederaufnahmen im Großen Haus und auf der taT-studiobühne erleben.

Bleiben Sie neugierig!

 

Ihr Stadttheater Gießen

Doppeltes Wiedersehen

Die Wiederaufnahme von DER VORNAME im Großen Haus

Nach anhaltendem Erfolg in den vergangenen Spielzeiten läuft nun endlich wieder DER VORNAME bei uns im Großen Haus. Dabei gibt es eine Neuerung: Daniel Minetti springt bei den ersten Vorstellungen für seinen Kollegen Roman Kurtz in der Rolle des Peter ein und kehrt damit nach Gastengagements wie beispielsweise für die Produktion DIEBE an das Stadttheater Gießen zurück.

Die Handlung der französischen Gesellschaftskomödie wurde von Regisseurin Cathérine Miville nach Gießen verlegt, genau genommen in eine Altbauwohnung im Schlachthofviertel; dabei artet ein gemütliches Abendessen unter Freunden in eine hitzige, (nicht nur) politische Debatte aus. Der Auslöser: Vincent eröffnet der Runde, dass sein ungeborenes Kind Adolphe heißen soll. Der Gießener Anzeiger schrieb bereits im Oktober 2019 dazu: Irgendwie kämpft hier plötzlich jeder gegen jeden – und die Zuschauer müssen ihre Sympathien immer wieder neu verteilen. So schaut man den Schauspielern einfach gerne dabei zu, wie sie alle unfreiwillig ihre bösen kleinen Geheimnisse verraten und feststellen, dass Ehrlichkeit ausgesprochen schmerzhaft sein kann.


DER VORNAME
Komödie von Matthieu Delaporte und Alexandre de La Patellière

Wiederaufnahme: Fr. 17.09. | 19.30 Uhr | Großes Haus

weiterer Termin: Fr. 01.10.

Kaltschnäuzig, machtgeil, durchgeknallt

Die Groteske KÖNIG UBU wieder auf der taT-studiobühne

Im taT gibt es ebenfalls einen Wiederholungstäter zu erleben: KÖNIG UBU von Alfred Jarry ist nach fünf umjubelten Vorstellungen in der vergangenen Spielzeit wieder im Repertoire. Da das Ensemble – bestehend aus drei Schauspieler*innen – dabei einige Szenen mit gewissen Verabredungen frei improvisiert, wird jede Vorstellung der Inszenierung ein wenig anders ablaufen.

Im Zentrum der Handlung steht Ubu, ein skurriler, über die Maßen selbstverliebter und machtversessener Herrscher, der seine Gräueltaten ohne Rücksicht auf Verluste umsetzt. Regisseur Christian Fries gelingt es, die Essenz des Stücks, abseits aller verbalen Eskapaden, herauszukitzeln: die Erkenntnis, dass das Böse ganz banal sein kann und Herrscher ohne Moral den Untergang bringen. Denn der skrupellose Ubu, eine Mischung aus machtgierigem Trottel und egomanischem Despoten, ist der Prototyp des durchgeknallten Staatsmanns. Und von denen gab und gibt es leider mehr als genug.
Diesem Urteil der Gießener Allgemeinen Zeitung über KÖNIG UBU ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.


KÖNIG UBU
Schauspiel von Alfred Jarry

Wiederaufnahme: Do. 16.09. | 20.00 Uhr | taT-studiobühne

weitere Termine: Sa. 25.09., So. 17.10.

Von den Ursprüngen des Punks an Rhein und Ruhr zum Welterfolg zweier deutscher Elektronikmusiker

Lesung aus der autorisierten Bandbiografie der „Deutsch-Amerikanischen Freundschaft“ mit langer DJ-Nacht im kwa

Vor vier Jahren veröffentlichte Miriam Spies gemeinsam mit Rüdiger Esch die autorisierte Band-Biographie „Das ist DAF“ über die Deutsch-Amerikanische Freundschaft. Unter dem Titel VERSCHWENDE DEINE JUGEND kommt Spies nun in die Gießener taT-studiobühne, um aus dem mit Interviews und Anekdoten gespickten Buch über eine der einflussreichsten deutschen Gruppen im Bereich der elektronischen Musik zu lesen.

Die Geschichten, wie Robert Görl und Gabi Delgado von Düsseldorf aus die Welt des Electropunk und Techno eroberten, sind bei den zwei DAF-Mitgliedern nicht immer deckungsgleich; aber genau das macht auch ihren Charme aus und ist auch für (noch-)nicht-Fans der Musikpioniere faszinierend. Passend dazu gibt es begleitend – also „davor, dazwischen und danach“ – Musik in Form einer langen DJ-Nacht im kwa.


VERSCHWENDE DEINE JUGEND
Lesung mit Miriam Spies aus der autorisierten Bandbiografie der Deutsch-Amerikanischen Freundschaft (DAF)

Fr 17.09.2021 | 19:00 Uhr | taT/kwa | HÖRZU: Vinylkunst und Lesung

Davor, dazwischen & danach – Lange DJ-Nacht im kwa

AKTUELLE INFORMATIONEN ZU ALLEN REGELUNGEN RUND UM IHREN VORSTELLUNGSBESUCH KÖNNEN SIE HIER NACHLESEN.

www.stadttheater-giessen.de

Auf unserer Website erfahren Sie Wissenswertes zum Stadttheater Gießen: von Neuigkeiten über Informationen zu unserer Spielzeit bis hin zu den Biographien unserer MitarbeiterInnen oder Hinweisen zum Abonnement. Natürlich können Sie hier auch Karten und Gutscheine online kaufen, den aktuellen Spielplan aufrufen oder downloaden. Bei Fragen können Sie auch gerne Kontakt zu uns aufnehmen. Folgen Sie uns auch auf Facebook, Twitter und Instagram. Auf unserer bühne:digital finden Sie außerdem verschiedene Beiträge rund um unsere Vorstellungen und Abteilungen.

Redaktion: Franziska Brungs, Stefan Herfurth | Bilder: Daniel Regel, Katrina Friese.

Stadttheater Gießen GmbH | Südanlage 1 | 35390 Gießen
Tel.: 0641 - 79 57 - 0 | Fax: 0641 - 79 57 - 80
Amtsgericht Gießen 21 HRB 95
Geschäftsführerin: Cathérine Miville


Newsletter abbestellen | Empfängerdaten ändern