‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ 
Darstellungsprobleme? Hier klicken.
Newsletter 35 – 17.05.2022
Newsletter 35 – 17.05.2022

Unsere Themen in diesem Newsletter:

METAMORPHOSEN | FEMALE POETRY-SLAM POWER-SHOW | ODA A LA VIDA

Liebe Freundinnen und Freunde des Stadttheaters,

am kommenden Freitag können Sie wieder bei BRAVE KIDS auf unserer Bühne im Großen Haus Platz nehmen; in dem multimedialen Spectacle mit Musik übernimmt unser Kinder- und Jugendchor eine Jubiläumsveranstaltung, in dem er unter anderem dem Bundespräsidenten ehrliche Worte in den Mund legt.

Bleiben Sie neugierig!

Ihr Stadttheater Gießen

Ein Abend aller Sparten

Die Uraufführung von METAMORPHOSEN

Ovids Text METAMORPHOSEN aus dem ersten Jahrzehnt nach Christi Geburt beinhaltet einige Geschichten, die aus unserer Kultur nicht mehr wegzudenken sind; dazu gehören beispielsweise die Verwandlungen von Philemon und Baucis, von Narcissus oder von Orpheus und Eurydice. Auf dieser Grundlage und mit eigens dafür verfassten Dramoletten das Autors Tom Peuckert haben alle Sparten des Stadttheaters als Höhepunkt und letzte Premiere im Großen Haus dieser Spielzeit einen Abend mit synergetischen Bildern wie in einem großen Theater-Kaleidoskop erstellt. Dabei wirken Ensemblemitglieder aus Schauspiel, Musiktheater und Tanz sowie Philharmonisches Orchester und Opernchor nicht nur parallel zusammen, sondern tatsächlich miteinander in einem Gesamtkunstwerk, das von den Chancen und Möglichkeiten des Wandelns erzählt.

Das Inszenierungsteam besteht aus dem Musikalischen Leiter Florian Ludwig, Regisseur Patrick Schimanski, Ballettdirektor Tarek Assam, Chordirektor Jan Hoffmann, Bühnenbildner Lukas Noll und Kostümbildner Heiko Mönnich, die ihre gemeinsam mit den Kolleg:innen der Dramaturgie entwickelte Vision mit den Akteur:innen auf der Bühne umsetzen. Die Uraufführung dieses einmaligen Projekts findet am Samstag, 21. Mai, 19:30 Uhr im Großen Haus statt.


METAMORPHOSEN
Theaterproduktion aller Sparten frei nach Ovid | mit Texten von Tom Peuckert

Uraufführung am Samstag, 21. Mai, 19:30 Uhr

weitere Termine: Samstag, 11. Juni | Freitag, 24. Juni | Sonntag, 03. Juli | Samstag, 16. Juli
jeweils 19:30 Uhr

FEMALE POETRY-SLAM auf der großen Bühne

Starke Stimmen mit kraftvollen Texten

Die großartige Resonanz auf die vergangenen Female Poetry-Slams im taT hat gezeigt, wie beliebt dieses Format bei unserem Publikum ist; am nächsten Mittwoch findet die FEMALE POETRY-SLAM POWER-SHOW im Großen Haus des Stadttheaters statt: Ab 19:30 Uhr zeigen Lucia Lucia (Berlin), Eva Niedermeier (Marburg), Inke Sommerlang (Berlin), Selina Seemann (Kiel) und Lara Ermer (Frankfurt), „was Poetry Slam wirklich kann, wenn Typen wie Lars Ruppel mal die Klappe halten.“ (Lars Ruppel)

Freuen Sie sich auf fünf renommierte Slam-Poetinnen, die nun auch auf der großen Gießener Bühne ihre Texte einem gespannten Publikum präsentieren werden.


FEMALE POETRY-SLAM POWER-SHOW
Die beliebte Female-Slam-Show auf der großen Bühne

im Großen Haus am Mittwoch, 25. Mai, 19:30 Uhr | Karten

Lucia Lucia aus Berlin
Entweder man wird von ihren Worten überrannt oder sanft geführt. Sie kann witzige Prosa und gereimte Balladen, sie kann zeitgemäße Themen und klassische Motive, sie kann viel und schnell reden oder die Stille sprechen lassen – wer hat solche Combos?

Eva Niedermeier aus Marburg
Sie wird nicht nur ihre gefeierte Slam-Poetry liefern, sondern auch singen. Sie bewegt sich zwischen Romantik und Punk, zwischen Kaleko und Patti Smith und klingt doch wie nichts, das man schon mal gehört hat.

Inke Sommerlang aus Berlin
Ihre Texte fühlen sich so echt an wie betrunken auf einem warmen Dach in Berlin nach einer Party einschlafen und mit Croissants geweckt werden, um dann mit einem Megafon in der Hand eine Demo anzuführen.

Selina Seemann aus Kiel
Selinas Texte klingen nach Straße und erzählen vom Meer, sie bringt Computern das Dichten bei und Worten das Tanzen. Sie ist dem Norden treu bis in die weite Welt, hinaus von den verrauchten Heimatbühnen auf die großen Stages, wo ihre Texte hingehören, weil wir Menschen brauchen, die zum Nachdenken und Schlapplachen einladen.

Lara Ermer aus Frankfurt
Stand-Up-Poetry oder Comedy Spoken Word? Buchautorin oder Kabarettistin mit der Realness einer Sozialarbeiterin im Problembezirk? Lara rockt so hart, kein Stefan könnte einem mansplainen, wie man es besser machen könnte.

Poetischer Abend mit Gedichten und Musik

ODA A LA VIDA wieder im taT

Rainer Hustedt, ehemaliges Schauspielensemblemitglied am Stadttheater, hatte bereits vor drei Jahren gemeinsam mit dem Musiker Glenn Buchholtz erstmals den Abend ODA A LA VIDA auf die taT-studiobühne gebracht; nun wird die musikalische Lesung mit Gedichten von Pablo Neruda – sowohl in deutscher, als auch in chilenischer Sprache – am Freitag um 20 Uhr von den beiden Künstlern erneut dargeboten.

Unter dem Motto „Oda a la Vida“ präsentierte das Duo den zahlreichen Zuschauern die Texte im chilenisch-spanischen Original sowie in deutscher Übersetzung mit viel Energie und Leidenschaft. Und sie überzeugten dabei mit eigenen Musikkompositionen an Alt- und Tenor-Saxophon, Gitarre, Bass oder dem Kazoo. Diese Einlagen wurden von den beiden genutzt, um den Gedichten intensiv Ausdruck zu verleihen. Beispiel gefällig? Buchholtz imitierte mit dem Kazoo das Geräusch einer Fliege, die Hustedt auf der Bühne zu fangen versuchte. Mit solchen Einlagen erhielten die Werke eine gewisse Dynamik und wurden den Zuschauern bildhaft nähergebracht. Doch das gut eingespielte Team wandte sich auf der Theaterbühne auch den ernsten Themen zu, die Nerudas Verse ebenfalls beinhalten – auch wenn diese oftmals eher zwischen den Zeilen stehen.

Gießener Anzeiger

ODA A LA VIDA – Die schönsten Gedichte von Pablo Neruda
Chilenisch-Deutsche Gedichtperformance mit Musik mit Glenn Buchholtz und Rainer Hustedt

auf der taT-studiobühne am Freitag, 20. Mai, 20 Uhr | Karten

www.stadttheater-giessen.de

Aktuelle Informationen zu allen Regelungen rund um Ihren Vorstellungsbesuch können Sie HIER nachlesen.

Auf unserer Website erfahren Sie alles Wissenswerte über das Stadttheater Gießen: von Neuigkeiten über Informationen zu unserer Spielzeit bis hin zu den Biographien unserer Mitarbeiter:innen oder Hinweisen zum Abonnement. Natürlich können Sie hier auch Karten und Gutscheine online kaufen, den aktuellen Spielplan aufrufen oder downloaden. Bei Fragen können Sie auch gerne Kontakt zu uns aufnehmen. Folgen Sie uns auch auf Facebook, Twitter und Instagram. Auf unserer bühne:digital finden Sie außerdem verschiedene Medien zu Einblicken vor, auf und hinter die Bühne.

Redaktion: Stefan Herfurth | Bilder: Daniel Regel, Rolf K. Wegst.

Stadttheater Gießen GmbH | Südanlage 1 | 35390 Gießen
Tel.: 0641 - 79 57 - 0 | Fax: 0641 - 79 57 - 80
Amtsgericht Gießen 21 HRB 95
Geschäftsführerin: Cathérine Miville
Geschäftsführender Direktor: Dr. Martin Reulecke


Newsletter abbestellen | Empfängerdaten ändern