• > Stückinfo
  • > Termine / Karten
HEIN-HECKROTH-Bühnenbildpreis 2021

Öffentliche Preisverleihung an Olaf Altmann

Bereits zum zehnten Mal verleiht die Hein-Heckroth-Gesellschaft im Stadttheater den Hein-Heckroth-Bühnenbildpreis an einen herausragenden Bühnenbildner. 2001 erfolgte die Gründung der Heckroth-Gesellschaft, die erstmalige Verleihung des Preises fand im Jahr 2003 statt. Seitdem wurden zahlreiche KünstlerInnen geehrt, unter anderem Robert Wilson (2009), Anna Viebrock (2013), Gero Troike (2017) und zuletzt Katrin Brack (2019).

Der Preis wird alle zwei Jahre vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und der Hein-Heckroth-Gesellschaft Gießen e. V. verliehen und ist mit 10.000 Euro dotiert. Gemäß den Statuten des Preises wurde der diesjährige Preisträger Olaf Altmann von der Preisträgerin 2019 vorgeschlagen, Prof. Katrin Brack. Sie würdigt ihren Kollegen so: „Olaf Altmann erschafft mit einfachen Mitteln selbstbewusste, starke Räume. Seine Ideen prägen eine Aufführung, immer stehen jedoch die Schauspielerinnen und Schauspieler im Mittelpunkt.“

Die Laudatio wird Oliver Reese halten, Intendant des Berliner Ensembles.

  • So 19.09.2021 | 11:00 Uhr | Großes Haus | Extra | Eintritt frei