MAMMA MADEA

von Tom Lanoye

Medea ist die Frau, die so sehr liebt, dass ihre Leidenschaft sie zur Mörderin werden lässt; die Frau, die die Geliebte ihres Mannes und die eigenen Kinder tötet. Sie begehrt auf gegen die patriarchale Gesellschaft, gegen das Leben fernab der Heimat und die Verachtung, die sie als Fremde in Korinth erfährt. Für Jason hat sie alles aufgegeben. Ihre Heimat Kolchis und ihre Familie hat sie verlassen, sogar den eigenen Bruder hat sie getötet, um das Goldene Vlies für Jason zu gewinnen. In Korinth wollten sie gemeinsam neu anfangen. Doch Jason verstößt Medea, um die Königstochter Kreusa zu heiraten. Verletzt und in ihrer Ehre gekränkt sinnt Medea auf Rache.

 

 

info

MAMMA MEDEA
von Tom Lanoye

Theater Marburg

Regie: André Rößler

Freitag, den 14. Juni 2013 | 19.30 Uhr | Großes Haus

GALERIE