MUSIQUE À GENOUX

Lesung und Tanz mit Musik und Texten zum Tanz und über den Komponisten Erik Satie

„Ich bin sehr jung in einer sehr alten Zeit auf die Welt gekommen” – das sagte Erik Satie von sich selbst. Seine Kompositionen, zu seinen Lebzeiten fremd, neu, exzentrisch empfunden, gehören heute zur „klassischen Moderne”. Es sind Miniatur-Gesamtkunstwerke, die auf reizvolle Weise Charme, Verletzlichkeit und zugleich Jugendlichkeit ausstrahlen. Saties kompositorische Hinwendung zu Tänzerinnen seiner Zeit spiegelt sich in seiner „musique à genoux”. Im Spannungsverhältnis von Tanz, Musik und Sprache entsteht im Sinne Saties ein kleines Gesamtkunstwerk.