TanzArt ostwest 2019

Rund um das Pfingstwochenende wird Gießen in ein pulsierendes Zentrum des Zeitgenössischen Tanzes verwandelt. Über einhundert Tänzerinnen und Tänzer aus dem In- und Ausland zeigen an zehn Tagen Ausschnitte ihrer aktuellen künstlerischen Arbeit, ausdrucksstarke Choreographien und innovative Kreationen.

Die Aufführungen der Partnercompagnien des TanzArt-Netzwerks und der Tanzcompagnie Gießen finden auf allen Bühnen des Stadttheaters statt, ergänzt durch offene Formate, Workshops und Ausstellungen. Highlights sind die TanzArt-GALA im Großen Haus und die SITE SPECIFIC-PERFORMANCE außerhalb der eingeführten Theaterorte. Das Festival ist seit 17 Jahren im Herzen Gießens verankert und aus der deutschen Tanzfestivalszene nicht mehr wegzudenken.

Dem TanzArt ostwest-Festival liegt ein innovatives gesamteuropäisches Kulturkonzept mit dem Schwerpunkt Bühnentanz zugrunde. Damit leistet es einen wesentlichen Beitrag zum Kulturaustausch, zur internationalen Vernetzung und zur Verflechtung von ost- und westeuropäischen Tanzcompagnien. Es basiert auf einem virtuellen Ringmodell: Jede in das Festival eingebundene Compagnie beteiligt sich mit einem künstlerischen Beitrag an den Veranstaltungen der jeweilig anderen Theater und richtet selbst (mindestens) eine Veranstaltung aus.

Schirmherrschaft Angela Dorn, Hess. Ministerin für Wissenschaft und Kunst
Künstlerische Leitung TanzArt ostwest: Tarek Assam

Unser herzlicher Dank geht an das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst, das Kulturamt der Stadt Gießen, das Gartenamt der Stadt Gießen, die Hessische Theaterakademie, die Johanniter Unfallhilfe e.V./Johanniter Luftrettung Gießen, das Universitätsklinikum Gießen und Marburg, das Oberhessische Museum, die Stadtwerke Gießen AG, die Hofbäckerei Lambertz, Gutburgerlich und Pro Danse/Berlin.