• >Stückinfo
  • >Besetzung
  • >Termine / Karten
  • >Pressestimmen
7. SINFONIEKONZERT

hr-Sinfonieorchester | Werke von Hector Berlioz, Jean Sibelius und Carl Nielsen

Seit vielen Spielzeiten zahlt sich die Verbundenheit des Stadttheaters mit dem beliebten hr-Sinfonieorchester in Form von wunderbaren Konzertabenden aus. Im Frühjahr 2019 kommen die MusikerInnen mit einem französisch-skandinavischen Programm in die mittelhessische Universitätsstadt – und mit zwei mehrfach ausgezeichneten Gastkünstlern.

Der österreichische Geigenvirtuose Emmanuel Tjeknavorian gewann beim Internationalen Jean-Sibelius-Violinwettbewerb 2015 den Preis für die beste Interpretation des Violinkonzerts von Jean Sibelius, und sein »Paradestück« präsentiert er nun auch dem Publikum in Gießen. Am Pult steht mit dem Spanier Pablo González ein Dirigent, der ebenfalls mit wichtigen Wettbewerbserfolgen schon früh auf sich aufmerksam machte. Zum Auftakt leitet er Hector Berlioz' Ouvertüre »Römischer Karneval«, eine musikalische Italien-Impression der ausgelassen-turbulenten Art. Den Abschluss bildet Carl Nielsens 2. Sinfonie mit der Darstellung der vier menschlichen Temperamente: Choleriker, Phlegmatiker, Melancholiker und Sanguiniker. Das hr-Sinfonieorchester wird dabei seine ganze künstlerische Erfahrung mit dem Œuvre des großen dänischen Komponisten einbringen, die es im Rahmen seiner vielbeachteten Gesamteinspielung aller Nielsen-Sinfonien mit Paavo Järvi gesammelt hat.

Programm:
HECTOR BERLIOZ | LE CARNAVAL ROMAIN, Konzertouvertüre op. 9

JEAN SIBELIUS | Violinkonzert d-Moll op. 47

CARL NIELSEN | 2. Sinfonie h-Moll op. 16 „DIE VIER TEMPERAMENTE“

 

Konzerteinführung: 19.15 Uhr mit dem Konzertdramaturgen Fabian Bell im Foyer des Stadttheaters.