• >Stückinfo
  • >Besetzung
  • >Termine / Karten
  • >Pressestimmen
EXAMENSKONZERT

Werke von Mozart, Donizetti, Glière und Brahms | in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt | im Rahmen der HTA

Auch im Sommersemester erhalten Absolvent*innen der HfMDK die Möglichkeit, ihr Talent zu präsentieren. Vor einer hochkarätig besetzen Prüfungskommission legen die Musiker*innen ihr Konzertexamen ab.

Das nächste Examenskonzert vereint Werke verschiedener Epochen und Gattungen: Auf die Eröffnung mit Mozarts „Alma grande e nobil core“ folgt eine wahre Belcanto-Arie aus Donizettis LUCIA DI LAMMERMOOR. Instrumentale Virtuosität zeigt sich im Harfenkonzert des russischen Komponisten Reinhold Glière, dessen Musik es in den Konzertsälen hierzulande noch zu entdecken gilt. Die in den späten Jahren entstandenen VIER ERNSTEN GESÄNGE Johannes Brahms‘ lassen sich als Bekenntnismusik bezeichnen – die letzten Äußerungen eines Komponisten, der sich hier mit ausgewählten Texten aus der Heiligen Schrift beschäftigt.

 

Programm:
WOLFGANG AMADEUS MOZART
Arie „Alma grande e nobil core“ KV 578 (1789)

GAETANO DONIZETTI
Arie „Regnava nel Silenzio“ aus LUCIA DI LAMMERMOOR (1835)

REINHOLD GLIÈRE
Konzert für Harfe und Orchester in Es-Dur op. 74 (1939)

JOHANNES BRAHMS
„Vier Ernste Gesänge“ op. 121 (1896)

 

Mit freundlicher Unterstützung der Deutsche Bank Stiftung