• > Stückinfo
  • > Besetzung
  • > Termine / Karten
  • > Pressestimmen
  • > Fotogalerie
THE RAPE OF LUCRETIA

Oper in zwei Akten von Benjamin Britten | Libretto von Ronald Duncan | in englischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Brittens erste Kammeroper von 1946 beruht auf einer wohlbekannten Episode aus der sagenumwobenen römischen Frühgeschichte. Lucretia, die Frau des römischen Generals Collatinus, ist für ihre Tugendhaftigkeit bekannt. Das reizt Tarquinius, den Sohn des etruskischen Königs, der über Rom herrscht. Er hält alle Frauen für wankelmütig. Als Lucretia standhaft bleibt, vergewaltigt er sie, worauf sie Selbstmord begeht.

Zwei kommentierende ErzählerInnen versuchen anhand des Geschehens zu erkunden, wie es zu solchen Gräueltaten kommen kann und wie wir Menschen damit umgehen können – damals kurz nach Kriegsende besonders aktuelle, doch leider bis heute nicht veraltete Fragen. Bei bewusster Beschränkung auf vier Sängerinnen, vier Sänger und zwölf Instrumente schafft der Komponist große Oper von verblüffender Klangvielfalt und bewegender Ausdruckskraft.

  • So 29.08.2021 | 19:30 Uhr | Großes Haus | Eintritt frei | vorgestellt
  • Sa 04.09.2021 | 19:30 Uhr | Großes Haus | Premiere
  • So 26.09.2021 | 19:30 Uhr | Großes Haus | Karten
  • Do 07.10.2021 | 19:30 Uhr | Großes Haus | Karten
  • So 24.10.2021 | 19:30 Uhr | Großes Haus | Karten
  • So 14.11.2021 | 19:30 Uhr | Großes Haus | Karten
  • Sa 27.11.2021 | 19:30 Uhr | Großes Haus | Karten

weitere Termine in Planung