• > Stückinfo
  • > Besetzung
  • > Termine / Karten
DIE BRÜDER KARAMASOW

nach dem Roman von Fjodor M. Dostojewski | in einer Fassung von Christian Fries

Drei Brüder, ein Bastard, eine große Liebe und ein verschlagener Vater, der ermordet wird. Was klingt wie ein kolportagehafter Familien- und Kriminalroman, ist Dostojewskis letztes Monument. Noch einmal werden alle großen Themen verhandelt: die ewige Feindschaft der Brüder, der Konflikt zwischen Vater und Sohn, der Kampf der Geschlechter, das Ringen um Sinn und Moral. Die Menschen werden von Beziehungen und Situationen überrollt, denen sie nicht gewachsen sind. Im taT wird dieser – laut Marcel Reich-Ranicki – „beste Roman der Welt“ zu einem Konzentrat der menschlichen Abgründe.